Arno Dejaco | O. v. Guggenbergstr. 34 | 39042 Brixen | arno@arinoteles.com​

Lyrischer Wille | Arno Dejaco | Matthias Vieider
LYRISCHER WILLE

www.lyrischerwille.com

ein Projekt der SAAV / un progetto della SAAV

initiiert und koordiniert von / ideato e coordinato da Matthias Vieider e Arno Dejaco , unterstützt von / promosso da: Ripartizione cultura tedesca della Provincia Autonoma di Bolzano, NANG autonomes Wort

Zyklus #3 – Audioinstallation

Ciclo #3 – audio-installazione

Dauer/durata: 10 min.

3.0 Christian Morgenstern (†1914) - Deutsch, eingelesen von Gerd Sulzenbacher

3.1 Claus Soraperra Fascian - Fassanisch – Ladinisch

3.2 Gentiana Minga Shqip - Albanisch

3.3 Wolfgang Nöckler - Teldrarisch (Ahrntaler Dialekt – Deutsch)

3.4 Matteo Jamunno - Italiano

3.5 Matthias Vieider - Deutsch

3.6 Carla Festi - Italiano

3.7 Anna Stecher - 汉语 (Chinesisch)

3.8 Maria E. Brunner - English

 

LYRISCHER WILLE - Poesie einer multilingualen Gesellschaft ist ein literarisches Übersetzungsprojekt.

Der Raum Südtirol wird darin als Ort der Mehrsprachigkeit zelebriert, das Zusammensein und Ineinanderverwoben-Sein der mindestens drei Sprachen ausgekostet und das darin innewohnende Potential für ein gesellschaftliches Zusammenleben erahnt. Mit literarischen Mitteln wird vorgeführt, welche Faszination und Schönheit Mehrsprachigkeit bereit halten kann, sowohl für die Lebenswelt im Allgemeinen, als auch für das sprachliche Tun (Sprechen, Schreiben, Denken) im Besonderen.

In 7 Zyklen übersetzen sich (Gedicht > Übersetzung > Übersetzung etc.) rund 50 Autor*innen in 11 Sprachen (Arabisch, Albanisch, Ladinisch, Italienisch, Bosnisch, Italienisch, Deutsch etc.). Das Übersetzungsprojekt erscheint demnächst als Buch. Im chinesischen Pavillon ist im Rahmen von CASA Nang - Temporäres Literaturhaus ein Zyklus in Form einer Audioinstallation zu hören.

LYRISCHER WILLE - poesia in una società multilingue è un progetto di traduzione letteraria. L’intenzione è di celebrare Alto Adige come luogo del plurilinguismo, come luogo della convivenza e dell'intreccio di tre lingue almeno e che lascia trasparire a livello letterario il potenziale intrinseco

per una convivenza sociale. Attraverso il mezzo letterario si vuol dar risalto al fascino e alla

bellezza del plurilinguismo, sia per quanto riguarda la vita quotidiana in generale, sia per l'atto linguistico in sè (parlare, scrivere, pensare). Nell'ambito di 7 cicli una cinquantina di autori si traducono (poesia - traduzione - traduzione ecc.) a vicenda in 11 lingue diverse (arabo, albanese, ladino, italiano, bosniaco, tedesco ecc…). Da questo progetto di traduzione nascerà presto un libro. Nel padiglione cinese è possibile

ascoltare uno dei sette cicli nell'ambito di un’audio-installazione. Questa fa parte della CASA Nang - Casa temporanea della letteratura.

Lyrischer Wille